25. März 2017

Bericht über die Generalversammlung 2017

Sandra Fuchs

No Comments

Bei der Generalversammlung der Jugend- und Stadtkapelle Oettingen im Gasthaus „Zur Post“ ließ Vorsitzender Andreas Fuchs wieder ein erfolgreiches Jahr Revue passieren. Unter den rund 50 Auftritten aller Kapellen 2016 hatte es zahlreiche Höhepunkte gegeben.

Dazu zählten der Auftritt bei der Hochzeit von Freiin Cleopatra und Erbprinz Franz-Albrecht, das Frühjahrskonzert aller drei Kapellen und das Kirchenkonzert in St. Jakob. Als anstehende Ereignisse hob der Vorsitzende unter anderem die Umrahmung der Feuerwehrolympiade in Reichenbach und einen Auftritt beim „Spiel ohne Grenzen“ in Lentersheim hervor.

Außermusikalische Aktivitäten 2016 waren unter anderem eine „Fahrt ins Blaue“ und eine zehntägige Reise nach Norwegen. Wie schon die Vorjahre standen dabei schöne Ausflüge, zahlreiche Auftritte und gemütliches Beisammensein mit dem befreundeten Ungdomskorps Haugesund und der Tiroler Kapelle auf dem Programm. Fuchs bedankte sich an dieser Stelle nochmals für die finanzielle Unterstützung durch den Haugesund-Oettingen-Verein.

Besondere Vorstandsprojekte waren 2016 die Optimierung der Mitgliederdatenbank und die Teilnahme am Historischen Markt in Oettingen mit einem eigenen Verpflegungsstand. In diesem Zusammenhang lobte Fuchs die hervorragende Zusammenarbeit in der Vorstandschaft.

Beim Bericht von Jugendleiter Martin Scheider wurde deutlich, welch großen Stellenwert die Jugendarbeit im Verein hat. Von den derzeit 167 Mitgliedern befinden sich 104 Jugendliche in der Ausbildung oder der musikalischen Früherziehung. In der Schülerkapelle spielen 21 und in der Jugendkapelle 38 junge Musiker. Besonders erfreulich seien konstante Zugänge, trotz wachsendem Freizeitangebot und anderen Möglichkeiten der musikalischen Ausbildung im Umkreis, so Scheider. Im Juli fänden wieder die Wochen des offenen Unterrichts und ein Informationsnachmittag im September statt, bei denen sich interessierte Kinder und Eltern über die musikalische Ausbildung informieren können.

Zum Schluss der Versammlung wurden die „Probenkönige“ des Jahres 2016 geehrt. Besonders fleißig wurden die wöchentlichen Musikproben von Ute Amslinger, Christian Aulehner und Stefanie Schreiber besucht. Andreas Fuchs bedankte sich bei den Gewinnern für ihr besonderes Engagement mit einem Präsent.

Förder- und Freundeskreis
Vor der Generalversammlung hatte der Förder- und Freundeskreis der Jugend- und Stadtkapelle getagt. Dabei nannte Vorsitzender Friedrich Fuchs als wesentliche Aktivitäten die Unterstützung der Kapellen beim Historischen Markt sowie am Weihnachtsmarkt. Erfreulich sei auch, dass zu Jugendausbildung und Freizeitgestaltung der engagierten Musiker wieder ein finanzieller Beitrag geleistet werden konnte. 2017 möchte man die Öffentlichkeitsarbeit ausbauen, um wieder neue Mitglieder zu gewinnen, die zur Förderung der Jugend- und Stadtkapelle beitragen.