19. Juni 2022

Jugendkapelle Oettingen in neuer Formation

Sandra Fuchs

No Comments

Generalversammlung der Jugend- und Stadtkapelle Oettingen und des Förder- und Freundeskreises der Jugend- und Stadtkapelle Oettingen

Bei der diesjährigen Generalversammlung der Jugend- und Stadtkapelle Oettingen im Gasthaus „Zur Post“ in Oettingen konnten der erste Vorsitzende Achim Wunderle und die restliche Vorstandschaft trotz immer noch spürbarer Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf den Verein auch über viele Auftritte, außermusikalische Aktivitäten und Projekte berichten. Die 131 Vereinsmitglieder könnten somit optimistisch in die Zukunft blicken.

Zu den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie gehörten die Absage des Oettinger Weihnachtsmarktes 2021 sowie der Probenwochenenden und des Frühjahrskonzertes 2022. Seit Beginn der Pandemie konnten zudem weniger Jungmusikantinnen und -musikanten ausgebildet werden als üblich. Um eine gute Besetzung und damit auch die Freude am gemeinsamen Musizieren zu fördern, seien die Schülerkapelle und die Jugendkapelle zu einer einzigen gemeinsamen Kapelle zusammengeschlossen worden, welche zukünftig als „Jugendkapelle Oettingen“ auftreten werde.

Weitere Projekte der Vorstandschaft waren die Einführung einer neuen Cloud-Lösung zur Vereinsverwaltung sowie die Teilnahme am Historischen Markt in Oettingen. Letztere sei aufgrund der unsicheren pandemischen Lage und der daraus resultierenden kurzen Vorbereitungszeit eine besondere Herausforderung für die Vorstandschaft und die zahlreichen Helferinnen und Helfer gewesen.

Unter den Aktivitäten im Jahr 2021 und laufenden Jahr 2022 hob Achim Wunderle neben dem Historischen Markt besonders die Fahrt zur befreundeten Musikkapelle in Willebadessen hervor. Ein Gegenbesuch des Musikvereins Willebadessen in Oettingen sei Ende August geplant. Zum Ende seines Berichts präsentierte er den neu geschaffenen Instagram-Account der Stadtkapelle.

Im Vorfeld fand die Generalversammlung des Förder- und Freundeskreises der Jugend- und Stadtkapelle Oettingen statt. Als wesentliche Aktivitäten des Vereins nannte die zweite Vorsitzende Stefanie Schreiber die Unterstützung der Kapellen bei der Fahrt nach Willebadessen und dem Historischen Markt in Oettingen. Auch habe man Mittel zur Verminderung der negativen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie zur Verfügung gestellt. Informationen zum Förderverein würden zukünftig nicht nur auf der Website der Jugend- und Stadtkapelle, sondern auch auf dem neuen Flyer zur musikalischen Ausbildung zur Verfügung gestellt.

In seinem Grußwort betonte der 1. Bürgermeister Thomas Heydecker die Bedeutung von Musik und des gemeinsamen Musizierens gerade in Zeiten der COVID-19-Pandemie. Besonders würdigte er das gelungene Lager der „Oettinger Stadtpfeiffer“ am Historischen Markt 2022 und die Unterstützung durch den Förderverein bei der Organisation einer Krippe für das Zentrum für Betreuung und Pflege am Hofgarten Oettingen.

Im Rahmen der Generalversammlung wurden verdiente Musikantinnen und Musikanten der Jugend- und Stadtkapelle für langjährige aktive Mitgliedschaft geehrt. Erste Reihe (von links nach rechts): Stefanie Seeger (30 Jahre), Hermann Dollinger (40 Jahre), Annika Löffler (10 Jahre), Hannah Leberle (10 Jahre). Zweite Reihe (von links nach rechts): Katrin Hölzer (20 Jahre), Florian Schachner (20 Jahre), Marita Walter (20 Jahre), Sabrina Schneid (20 Jahre), Sandra Fuchs (15 Jahre), 1. Vorsitzender Achim Wunderle.